Am Flughafen in St. Petersburg stehen im Ankunftsbereich einige Leute mit einem Schild „Forum Nowgorod“ – man erwartet uns. Nach und nach trudeln die Teilnehmerinnen aus Deutschland ein (nein, sie kommen im Gleitflug). Aus Düsseldorf, aus Berlin, aus Frankfurt. Einige auch aus der großen Stadt – sie sind schon in den Tagen zuvor angereist. Tatjana, Diana und Dimitrij geleiten uns zu einem sehr großen Bus, der auch für fünfmal so viele Gäste gereicht hätte und dann geht es los Richtung Welikij Nowgorod. Zuerst durch die Stadt Puschkin, die viel Grün hat und aufgelockert gebaut ist – augenscheinlich ein angenehmer Ort. Dann weiter auf endlos geraden Überlandstraßen. Hier beginnen lebhafte Diskussionen über Deutschland und Russland und was nun zu tun sei. Im Hotel kommen wir rechtschaffen müde an. Nach einer hochnotwendigen kleinen Ruhepause treffen wir die russischen Gastgeberinnen und Gastgeber beim Abendessen. Prof. Pewsner begrüßt uns herzlich und wir haben Gelegenheit uns kennenzulernen. Morgen fängt das Programm an. 

Advertisements